Täuschend echtes Kunstblut in 15 min selbst herstellen

By • am 23. Mai 2013 • Kategorie: Bastelecke

Hallo Leute,

nach langer Zeit mal wieder ein Artikel zum Nachmachen. Wir hatten vor einigen Tagen ein Kunstblutshooting und mussten dazu eine menge “Saft” herstellen. In dem heutigen Artikel erfahrt ihr, was man dazu benötigt und wie man Kunstblut einfach herstellen kann.

Materialien

  • Topf
  • Löffel
  • Mehl
  • Wasser
  • Rote Bete Saft / Lebensmittelfarbe (rot, blau, gelb)
  • Kakao-Pulver

Herstellung von Kunstblut in 15 min

30g Mehl werden in einem Liter Wasser gelöst und aufgekocht. Wichtig ist dabei ständig umrühren, da sonst schnell Klumpen entstehen.

Nach dem die Flüssigkeit etwas angedickt ist, wird nun die Farbe, bzw. der Saft hinzu gegeben, bis eine sehr schöne rote Farbe entstanden ist.

Mit blauer, gelber Lebensmittelfarbe oder mit Kakao-Pulver wird nun die Farbe etwas verfeinert bzw. abgedunkelt.

Um die passende Konsistenz zu bekommen, sollte nun das weiter reduziert werden, sodass sich das Blut später sehr gut mit Pinsel oder Löffel auftragen lässt. Sollten sich Verdickungen bilden, so kann man das Blut einfach durch ein Teesieb geben.

Abschließend lässt man das ganze noch etwas abkühlen, aber nicht kalt stellen, da das das Model so nicht mag. ;) Lieber handwarm halten.

Tipps zum Auftragen und Entfernen von Kunstblut

Das Kunstblut lässt sich auf vielfältige Art und Weise auftragen. Wir haben es mit einem Löffel auf die entsprechenden Stellen getropft. Alternativ kann man einen feinen Borstenpinsel für die  Feinheiten oder auch einen Schwamm für großflächige Angelegenheiten nehmen.

Da das Kunstblut auf der Haut nach einiger Zeit eintrocknet sollte man immer wieder Blut nachgeben, bzw. die alten Schichten abwaschen und den Vorgang wiederholen.

Sollte Kleidung mit dem Kunstblut aus Rote-Bete-Saft eingesaut werden, habe wir bisher direkt nach dem Shooting alles durch Waschen entfernen können. Rückstände sind bisher nicht zu erkennen.

Teile nun den Artikel mit anderen

    Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag mittels RSS 2.0 Feed abonnieren. Wenn dir dieser Beitrag gefällt, hinterlasse einen Kommentare zum Beitrag, oder sende einen Trackback von deinem Blog.

    5 Kommentare

    22. Oktober 2016 • michelle

    es ist noch nicht dick geworden und es steht schon ca.10 minuten auf dem herd


    24. Oktober 2016 • Yuri

    Hallo Michelle,

    dann ist noch zu viel Flüssigkeit drin. entweder noch weiter einkochen oder eben noch etwas zum Andicken hinzugeben.


    11. Dezember 2016 • alessandro

    Wie lange ist das Kunstblut haltbar?


    12. Dezember 2016 • Yuri

    Moin,

    das kann ich leider nicht sagen. Hängt auch von der Temperatur und dem Ort ab. Ich selbst habe das nicht ausprobiert, sondern immer frisch angesetzt.


    24. Februar 2017 • Kailey

    Wie viel kunstblut (in l) sind das?


    Hinterlasse einen Kommentar