Duell der Systemkameras: Spiegelreflex oder Spiegellos?

By • am 19. Mai 2013 • Kategorie: Zubehör und Technik

Mit dem heutigen Artikel möchten wir mit der Serie der Kameraduelle weiter fortfahren. Im letzten Artikel hatten wir bereits Spiegelreflex und Kompaktkameras gegeneinander antreten lassen.

Heute kommen wir zum Duell der Giganten und Newcomer, den Spiegelreflexkameras und den spiegellosen Systemkameras.

Spiegelreflexkamera

Rekapitulieren wir noch einmal ganz kurz die Spiegelreflexkamera. Die Stärken dieses Systems liegen in der sehr hohen Bildqualität und der extrem hochwertigen und vielseitigen Ausstattung. Die Wechselobjektive haben eine sehr hohe Qualität und an Zubehör bleiben keine Wünsche offen. Es werden sogar diese Kameras für professionelle Video- und Filmproduktionen eingesetzt. So wurde eine Folge Dr. House mit der Canon 5D Mk II gedreht. Auch der Autofokus ist um einiges besser.


Werbung

Nachteilig waren jedoch die Größe und das sehr hohe Gewicht. Für Schnappschüsse daher eher ungeeignet. Ein weiterer Kritikpunkt aus unserer Sicht ist die begrenzte Haltbarkeit, bedingt durch die mechanischen Bauteile. Auch der sehr hohe Preis lässt einen selbst doch eher abschrecken, wobei ich meinen Kauf der MK II bisher nicht bereut habe, im Gegenteil.

Spiegellose Systemkamera

Mit der Sony NEX und der Nikon 1 haben die Kamerahersteller nachgelegt. Das Neue ist dabei die Kombination aus Kompaktkamera und Wechselobjektiven. Während die Sony NEX noch 600 Euro kostet, ist die Nikon 1 für etwa 350 Euro zu haben. Damit sind diese Versionen deutlich günstiger als die großen und mittleren Spiegelreflexkameras.

Die Qualität der spiegellosen Kameras ist auf jeden Fall sehr hoch, kommt jedoch nicht an die Uhrgesteine mit Spiegel heran. Durch die Wechselobjektive und verschiedenen Adaptern wird dieses System der spiegellosen Kameras zur eierlegenden Wollmichlsau. Ein kleines Packmaß und geringes Gewicht, also die Vorteile der Kompaktkameras, gepaart mit der Anpassungsfähigkeit der Spiegelreflexkameras, in Bezug auf die Objektive, lassen die Vorteile mit einander verschmelzen. Zusätzlich bieten diese Kameras einen Blitzschuh, sodass auch externe Blitze mit angesteuert werden können.

Allerdings gibt es auch hier kleine Nachteile: Zum einen die Sensorgröße. Wer Wert auf Bildbearbeitung legt, ist über jeden Pixel mehr dankbar. Durch die kleinen Sensoren und der bösen Physik sind die Pixelgrößen begrenzt. Da im Prinzip jeder Bildpunkt auf dem Sensor eine Lichtbrechung verursacht, sind durch die Physik Grenzen in Größe und Anzahl der Bildpunkte gegeben. Daher ist nicht zu erwarten, dass die Sensoren deutlich größer werden.

Im Vergleich zu den Spiegelreflexkameras hinken die spiegellosen Systemkameras etwas hinterher. Jedoch lässt sich durch das System eine Gesichtserkennung einrichten, die in allen Kameras enthalten ist.

Zum Schluss noch eine kleine Anmerkung: Was viele überraschen sollte ist die Tatsache, dass auch die spiegellosen Systemkameras einen mechanischen Verschluss besitzen. Hierdurch wird die Bildqualität verbessert, ins besondere bei schwierigen Lichtverhältnissen. Optional lässt sich aber auch dieser Verschluss deaktivieren. Ganz ohne mechanische Bauteile kommen also auch diese Versionen nicht aus.

Zusammenfassung und Sieger

Fassen wir die Ergebnisse noch einmal kurz zusammen:

Spiegelreflex

[+] Hohe Bildqualität

[+] Ansteuerung von externen Blitzen

[+] Wechselobjektive

[+] Guter Autofokus

[-] Sehr hohe Kosten

[-] Hohes Gewicht

[-] Begrenzte Haltbarkeit durch mechanische Bauteile

Spiegellose Systemkamera

[+] Geringer Preis

[+] Geringes Gewicht

[+] Kleine Bauart

[+/-] Geringere Bildqualität, aber dennoch auf sehr hohem Niveau

[+/-] Wechselobjektive, aber nicht in der hohen Qualität wie bei Spiegelreflexkameras

[-] Meist schwächerer Autofokus

[-] Nicht so viele Objektive vorhanden

Ganz ehrlich: Ich finde die Entscheidung sehr schwierig. Beide Systeme haben deutliche Vorteile. Bei der Spiegelreflexkamera ist die hohe Qualität, die einfache Nutzung durch verschiedenste Regler der große Pluspunkte. Die spiegellosen Systemkameras bestechen durch ihre Vielseitigkeit.

Vor diesen Hintergrund ist ein Unentschieden angebracht. Ich selbst kann mich nicht für eine Variante entscheiden. Hier kommt es tatsächlich auf Zweck und Nutzen an.

Testberichte zu einzelnen Systemkameras findet ihr hier.

Teile nun den Artikel mit anderen

    Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag mittels RSS 2.0 Feed abonnieren. Wenn dir dieser Beitrag gefällt, hinterlasse einen Kommentare zum Beitrag, oder sende einen Trackback von deinem Blog.

    Hinterlasse einen Kommentar