Gewitterfotos – Der zweite Versuch

By • am 24. September 2011 • Kategorie: Bildergallerie

Kennt ihr das: Ihr fahrt am Nachmittag raus und habt die Cam zu hause gelassen, und ärgert euch dass ich ein wahnsinniges Fotomotiv verpasst? Genau diese Erfahrung musste ich auch machen, wobei mir jedoch einige Bilder noch geglückt sind. Nun aber zur Geschichte:

Vor einiger Zeit hatte ich einen Artikel zur Gewitterfotografie erstellt gehabt.  Wenige Tage später wurde dieses Gewitter nochmals in den Schatten gestellt. Doch wie es wieder so kommt, Kamera nicht dabei und schiss gehabt, die Cam zu holen und im Regen zustehen und das Gewitter zu verpassen.

Also habe ich einfach das Gewitter genossen. Es war Wahnsinn, kilometerlange Blitze am Himmel, ein Spot mit 5 Blitzen unterhalb der Wolken, hunderte von Einschlägen.  Ein Sound vom feinsten. Fazit: Kein Regen, massive Blitze, aber bis dahin kein Foto.

Nach längerer Zeit des Verharrens habe ich dann doch die Ausrüstung geholt. Natürlich musste ich dann auf der Hinfahrt zusehen, dass das Gewitter sich gerade über mir entlud. Toll gemacht. Dennoch konnte ich einige der letzten Ausläufer festhalten. Hier die letzten Impressionen:

Nun schoss mir doch ein Gedanke durch den Kopf, über den ich bis dahin immer den Kopf geschüttelt hatte: Fahr dem Gewitter hinterher. Um es kurz zu fassen: 35 min hinter dem Gewitter her und nicht nicht ein bisschen herangekommen – Echt toller Ausflug. Ab sofort werde ich bei diesen Gelegenheiten immer meine Kamera dabei haben. Es war einfach zu ärgerlich.

Teile nun den Artikel mit anderen

    Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag mittels RSS 2.0 Feed abonnieren. Wenn dir dieser Beitrag gefällt, hinterlasse einen Kommentare zum Beitrag, oder sende einen Trackback von deinem Blog.

    Hinterlasse einen Kommentar