Liegerad im Detail

Nach langer Abstinenz gibt es nun wieder einen neuen Blogbeitrag von mir. Dieses mal dreht sich der Beitrag rund um das Thema Liegerad. Bevor ich nun zu den Bildern kommen, wird es eine kurzen Text über das Shooting geben.

Mein bester Freund hat sich vor einigen Wochen/Monaten ein neues schickes Liegerad zugelegt, das nur darauf wartet von mir in Augenschein genommen zu werden. Wie gewohnt natürlich durch Sucher und Linsen. Lange Rede kurzer Sinn: Einfach einen Tag mit einem Freund in Hannover verbringen und dabei Fotografieren. Was will man mehr. Dass dieses Unterfangen aber in Arbeit ausuferte, war dann doch etwas überraschender.

Mir war schon bekannt, dass der 4. Stock sehr hoch sein kann, dass es aber so hoch und mein Gepäck so umfangreich und schwer war dann doch nicht abzusehen. Insgesamt benötigten wir fast 30 min bis alles oben und aufgebaut war. Dafür, dass mein mobiles Hintergrundsystem zum ersten Mal transportiert wurde, war das ein guter Wert.

Zum Shooting ist nur wieder eines zu sagen: Es machte wieder unheimlich viel Spass. Neben dem Liegerad, wurde auch gleich mal die Familie mit abgelichtet. Soll sich ja auch lohnen.

Wo wir gerade beim „Lohnen“ sind, ich erzähle und erzähle. Ich lass nun mal wieder Bilder sprechen. Dieses Mal werden es es meine Top 5 Bilder.

Das Liegerad – Technik die begeistert

One thought on “Liegerad im Detail

  • 15. April 2011 um 20:41
    Permalink

    Schöne Bilder meines Vogels, dabei wars nicht mal geputzt *lach* Aber die Stellen, an denen es noch dreckig war, hast du gut übergangen *grins* Ich find die Bilder auf jeden Fall gelungen. Danke für die schönen Fotos Yuri 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.