Das Salz in der Suppe – Wirkung der Lichtführung

By • am 30. April 2011 • Kategorie: Tipps und Tricks

Hallo Leute,

heute beschäftige ich mich mit dem Thema Salz. Vor einiger Zeit habe ich bereits meine kleines Salzflasche fotografiert. Allerdings war ich mit den Ergebnissen nicht immer ganz zufrieden. Also habe ich die Flasche einfach mal weggelassen und einfach mal einige Bilder nur vom Salz gemacht.

Die Idee

Wie ich auf diese Aktion gekommen bin? Naja ganz einfach. Ich bin über diesen Wettbewerb gestolpert und dachte mir, dass es einfach eine gute Inspiration ist. Wie bereits erwähnt, Motive findet man überall, warum  nicht auch einfach mal einen Wettbewerb als Anlass nehmen.


Werbung

Das Setting

Der Aufbau zum fotografieren war denkbar einfach. Unter eine saubere Glasplatte wurde ein schwarzes nicht reflektierendes Tuch gelegt. Der Hintergrund wurde ebenfalls mit schwarzem Tuch bzw. Karton abgedunkelt. Fotografiert wurde mit einem Canon 540 EZ Blitz von oben, bei halber Leistung und schräg von rechts Hinten mit voller Leitung. Die Kamera befand sich dabei auf Höhe der Glasplatte um die Spiegelung vom Salz mit einzufangen. Eine weitere Kameraposition wurde so gewählt, dass keine Spiegelung vom Salz zu sehen ist.

Zu meinem Bedauern hatte ich leider nur farbloses Salz zur Verfügung. Demnächst werde ich mir buntes Salz bestellen oder einfach selbst herstellen. Dann werden die Ergebnisse auf jeden Fall deutlich bunter. Des Weiteren lassen sich so mehr Ideen umsetzen.

Nachbearbeitung

Eine Nachbearbeitung fand in dem Sinne nicht statt. Ein bisschen Staub wurde noch entfernt und die Belichtung etwas angepasst. Ich hoffe, dass euch die Bilder gefallen.

Wirkung der Lichtführung

Bei den beiden Bildern ist deutlich die unterschiedliche Wirkung der Lichtführung zu sehen. Während das erste Bild recht platt ohne große Orientierungspunkte daherkommt, verleiht der Schatten dem Salzhäufchen eine deutliche Struktur, wodurch deine höhere Plastizität entsteht. Bei genauem Hinschauen sind sogar die einzelnen Salzkörner im Haufen zu unterscheiden, da sich das Licht in den Kanten und Seiten bricht.

Teile nun den Artikel mit anderen

    Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag mittels RSS 2.0 Feed abonnieren. Wenn dir dieser Beitrag gefällt, hinterlasse einen Kommentare zum Beitrag, oder sende einen Trackback von deinem Blog.

    Hinterlasse einen Kommentar